Please enable Javascript to use the site!

Karteikarte München: M_20-0942

Redaktionelle Bemerkung

Die Kunst und Antiquitätensammlung des Regierungsrats Paul Wolf wurde 1923 angekauft und in den folgenden Jahren sukzessive auf Karteikarten aufgenommen. Neben den üblichen Karteikarten werden auch zahlreiche „Sammelkarten“ geführt, auf denen die Ausgänge mehrere Objekte aufgelistet werden. Entscheidend für die Zuordnung ist dabei ein genuines Nummernsystem, das Böhler in Zusammenhang mit der Sammlung Wolf verwendet. Neben die Münchner Nummer M_20-0942 treten römische Ziffern, die wiederum mit durchlaufenden Nummern differenziert werden. Die römischen Ziffern teilen die Sammlung in die acht Kategorien Gemälde (I.), Aquarelle (II.), „Ältere Italiener und Engländer“ (III.), „Neuere Bilder“ (IV.), Möbel (V.), Textilien (VI.), Porzellan (VII.) und „Glasscheiben“ (VIII.).
Unter M_20-0942 (ohne Zusätze) werden alle Karten der Sammlung Wolf gesammelt. Die einzelnen Objekte und Besitzwechsel sind den separat angelegten Entitäten zu entnehmen.

Transkription

Informationen zum Objekt

Gattung/Kategorie (transkribiert)

Sammlung

Beschreibung (transkribiert)

Sammlung Antiquitäten u Bilder lt. besonderem Verzeichnis

Informationen zur Transaktion

Eingangsdatum

31.12.1922

Vorbesitz (transkribiert)

Reg. Rat Paul Wolf, Berlin

Involvierte Akteure (Eingang) (transkribiert)

1/3 K.A.G. Luzern 1/3 Böhler 1/3 F. Steinmeyer

Anmerkung zum Besitzwechsel (transkribiert)

[durchgestrichen:] 2/3 Anteil an K.A.G. Luzern gegen Übernahme jeder weiteren Verpflichtungen lt. Brief v. 30.6.23

 

lt. Br. v. KAG. vom 29.1.26

1/3 J. Böhler vom zukünftigen Erlös mit der Befreiung von weiteren Zahlungen

1/3 KAG. vom zukünft. Erlös mit der Verpflichtung die Hälfte der noch zu leistenden Zahlung zu tragen.

1/3 F. St. vom zukünftigen Erlös mit der Verpflicht. die Hälfte der noch zu leistenden Zahlung zu tragen.

Weitere Informationen

Anmerkung zum Objekt (transkribiert)

Weitere Vermerke/Nummern transkribiert: 26-10, 26-15, 26-8, 26-14, 26-16, 26-6, 27-61, 26-7, 26-9, 26-13, 26-12, 27-60, 27-59, 30 48, VI 20942/3,V 20942/6, V 19, V 35/6, VII 20942/12/8/5/11/43/7/10/32, I " 15, I " 28, VII " 25, VII " 31, I " 16, I " 17, I " 19, I " 26, IV " 6, VII " 22/3/20 41, 

V 44, " 26/24 u 9, V " 41

I

Verknüpfte Entitäten

Auf der Karteikarte erfasste Objekte, Personen, Institutionen und Auktionen.

erfasstes Objekt

Varia

Sammlung Antiquitäten u Bilder lt. besonderem Verzeichnis

Vorbesitzende Person

Wolf, Paul, Berlin / Kassel / Potsdam

Beruf

Regierungsrat

Involvierte Person Eingang

Steinmeyer, Fritz, Luzern / New York

Beruf

Kunsthändler

Involvierte Institution Eingang

Böhler München (Kunsthandlung Julius Böhler, München)

Art der Institution

Galerie / Kunsthandlung

Kunsthandel AG, Luzern

Art der Institution

Galerie / Kunsthandlung

Verknüpfung mit weiteren Karteikarten

Karteikarten-ID

M_20-0942-VII-23

Eingangsjahr

1934

Ausgangsjahr

1934

Karteikartensystem

Karteikarte München

Vorbesitzende Person

Wolf, Paul, Berlin / Kassel / Potsdam

Nachbesitzende Person

Markus, Worms

Karteikarten-ID

M_20-0942-VII-13

Eingangsjahr

1934

Ausgangsjahr

1943

Karteikartensystem

Karteikarte München

Vorbesitzende Person

Wolf, Paul, Berlin / Kassel / Potsdam

Nachbesitzende Person

Böhler, Julius Harry, München / Starnberg

Karteikarten-ID

M_20-0942-VII-14

Eingangsjahr

1934

Ausgangsjahr

1934

Karteikartensystem

Karteikarte München

Vorbesitzende Person

Wolf, Paul, Berlin / Kassel / Potsdam

Nachbesitzende Person

Böhler, Julius Wilhelm, Berlin/Kriens/London/Luzern/München/New York/Paris/Starnberg/Rippertschwand

Karteikarten-ID

M_20-0942-VII-15

Eingangsjahr

1934

Ausgangsjahr

1943

Karteikartensystem

Karteikarte München

Vorbesitzende Person

Wolf, Paul, Berlin / Kassel / Potsdam

Nachbesitzende Person

Böhler, Otto Alfons, München / Starnberg

Karteikarten-ID

M_20-0942-VII-16

Eingangsjahr

1934

Ausgangsjahr

1943

Karteikartensystem

Karteikarte München

Vorbesitzende Person

Wolf, Paul, Berlin / Kassel / Potsdam

Nachbesitzende Person

Böhler, Otto Alfons, München / Starnberg