Please enable Javascript to use the site!

Karteikarte Luzern: L_06869 (Aktivitaet:1932)

Karteikarte vorhanden

vorhanden

Transkription

Informationen zum Objekt

Gattung/Kategorie (transkribiert)

Miniatur in Goldrähmchen

Informationen zur Transaktion

Eingangsdatum

18.04.1928

Vorbesitz (transkribiert)

M. von Loehr, Luzern

Art des Geschäfts (transkribiert)

M. von Loehr, Luzern

Ausgangsdatum

11.04.1932

Art des Ausgangs (transkribiert)

zurück

Weitere Informationen

Provenienzangaben (transkribiert)

Fürstin Leonie Auersperg, die Frau des Präsidenten des Reichs-Kammergerichts in Wetzlar, gab diese ihre Miniatur der Frau meines 2 mal Urgroßvaters, der Mitglied dieses obersten Gerichtshofes des vormaligen Deutschen Reiches war. Wahrscheinlich von einem der Wiener Miniaturmaler, die sich damals in Wetzlar aufhielten, um in den lebenstingsten Kreisen der zahlreichen Gesandtschaften beim Gericht (Goethe, Wahrheit u. Dichtung 3. Teil 12. Buch S. 73) zu male. MvLoehr

Verknüpfte Entitäten

Auf der Karteikarte erfasste Objekte, Personen, Institutionen und Auktionen.

erfasstes Objekt

Malerei

Miniaturportrait der Fürstin Auersperg

Provenienz Person

Auersperg, Leonie, Fürstin von, Wetzlar

Vorbesitzende Person

Loehr, Max von, Luzern

Beruf

Generalkonsul

Involvierte Person Eingang

Loehr, Max von, Luzern

Beruf

Generalkonsul